Hier klicken!

Ammann feiert sein 150-jähriges Bestehen

Ammann feiert sein 150-jähriges Bestehen

Zum anstehenden Firmenjubiläum, einem Höhepunkt in der Unternehmensgeschichte, konzentriert sich Ammann noch stärker auf technischen Fortschritt und Nachhaltigkeit – kontinuierliche Triebfedern des 150 Jahre währenden Erfolgs.

Ammann Firmenjubiläum Macadam-Maschine Asphalt- und Betonmischanlagen

CEO Hans-Christian Schneider

“Wie alle Unternehmen war Ammann in den  letzten 150 Jahren Zeuge weitreichender Veränderungen”, erklärt CEO Hans-Christian Schneider, ein direkter Nachkomme von Jakob Ammann, der das Unternehmen 1869 gegründet hat. “Doch was unverändert bleibt, ist unser Anspruch, ein echter Lösungsanbieter für unsere Kunden zu sein.”

Gute Lösungen setzen innovative Technologien voraus. “Alle unsere Produkte – von der kleinsten Rüttelplatte bis hin zu den großen Asphalt- und Betonmischanlagen – basieren auf technischen Lösungen, mit deren Hilfe unsere Kunden auf der ganzen Welt die täglichen Herausforderungen auf der Baustelle meistern”, führt Schneider weiter aus.

Diese technischen Weiterentwicklungen sind oft über Jahre oder Jahrzehnte gereift. “Innovation ist bei Ammann nicht erst seit Kurzem Thema”, erklärt Schneider. “Schon seit der Firmengründung streben wir nach innovativen Lösungen.”

Dabei deutet Schneider auf eine Macadam-Maschine, die sich Ammann bereits 1908 patentieren ließ, um damit einen Asphaltvorläufer herzustellen und einzubauen.

“Rückblickend lässt sich erkennen, dass in dieser Macadam-Maschine eine für damalige Zeiten revolutionäre Technik zum Einsatz kam. Mit Blick auf die Zukunft können wir mit Sicherheit behaupten, dass der technische Fortschritt weitergehen muss.”

Ammann Firmenjubiläum Macadam-Maschine Asphalt- und Betonmischanlagen

Ammann ließ sich 1908 die Macadam-Maschine, patentieren

Da die Macadam-Maschine auch die problematische Staubentwicklung im aufkommenden Strassenverkehr verringerte, war sie schon damals zukunftsweisend in Sachen Nachhaltigkeit. “Die Maschine war umweltfreundlich”, fährt Schneider fort. “Sie steht für die ersten Nachhaltigkeitsbemühungen im Strassenbau. Nachhaltigkeit und lösungsorientierte Technologien ziehen sich wie ein roter Faden durch unsere Firmengeschichte.”

Bei der Produktentwicklung setzt Ammann auch heute vor allem auf Nachhaltigkeit. Die Verdichtungsmaschinen können selbst in den entlegensten Regionen eingesetzt werden, brauchen nur sehr wenig Kraftstoff und sind verschleißbeständig. Unsere Fertiger sind automatisiert, um das Material optimal zu nutzen. Die Asphalt- und Betonmischanlagen von Ammann verwenden neue Technologien, mit denen ein Recyclinganteil von 100 Prozent verarbeitet werden kann. 

“Unser Unternehmen investiert seit vielen Jahren in den Erfolg unserer Kunden und in nachhaltiges Wachstum. Unser eigener Erfolg zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind”, erklärt Schneider abschließend. “Im hundertfünfzigsten Jahr unseres Bestehens sind wir weltweit gut positioniert und setzen weiterhin auf innovative Produkte, Kundenorientierung und hoch qualifizierte Mitarbeiter.”

Quelle: Ammann

Teilen:

Veröffentlicht von

Svenja Stenner

Tausende Komponenten, eine mobile Arbeitsmaschine: Über das optimale Zusammenspiel zu berichten, ist für mich immer wieder faszinierend.

Translate »