Hier klicken!

Antriebstechnisches Kolloquium ATK 2019: Call for Papers

Antriebstechnisches Kolloquium ATK 2019: Call for Papers

Am 12. und 13. März 2019 findet im Eurogress Aachen das 18. Antriebstechnische Kolloquium statt. Anstrengungen zur Steigerung von Effizienz, Funktionalität und Zuverlässigkeit sorgen heute für zahlreiche Innovationen auf dem Gebiet der Antriebstechnik, die zu immer komplexeren Systemen führen. Die gesteigerte Komplexität macht für eine zuverlässige Auslegung eine Verknüpfung von Modellen einzelner Komponenten zu Gesamtmodellen vollständiger Systeme bereits im Produktentstehungsprozess erforderlich. Aktuelle Fortschritte in der modellbasierten Systementwicklung im Zusammenspiel mit der zunehmenden Datenverfügbarkeit im Zuge der Digitalisierung haben die Veranstalter des Antriebstechnischen Kolloquiums bewogen, das Thema Systems Engineering in einer separaten Session zu fokussieren.

Der Programmausschuss lädt Firmen- und Forschungsvertreter ein, aktuelle Entwicklungen vorzustellen und zu diskutieren. Die Themen sollten aus den Bereichen Maschinenelemente und Antriebssysteme in industriellen und mobilen Anwendungen, der Tribologie sowie des Systems Engineerings stammen. Eine detaillierte Auflistung der Themen ist dem hier aufrufbaren Call for Papers zu entnehmen.

Interessenten werden gebeten, ihren Vortrag bis zum 01. Juni 2018 mit einer Kurzfassung anzumelden. Für jeden Fachvortrag sind 20 Minuten Redezeit und eine anschließende Diskussion von 10 Minuten vorgesehen. Vorträge sind in deutscher oder englischer Sprache willkommen, eine Übersetzung ist nicht vorgesehen. Auf Wunsch ist es möglich, die angenommenen Beiträge in einem Peer-Review-Prozess beurteilen zu lassen.

Quelle: IME/RWTH Aachen

Teilen:

Veröffentlicht von

Peter Becker

Digitalisierungs- und VR-Enthusiast. Mobile Arbeitsmaschinen sind Ingenieurskunst vom Feinsten. Diese zu begleiten, ist für mich immer wieder aufs Neue spannend.

Translate »