Hier klicken!

Autonomer Mähdrescher feiert Weltpremiere

Autonomer Mähdrescher feiert Weltpremiere

Erstmalig wird auf der Agritechnica ein fahrerloser, komplett autonom arbeitender Mähdrescher zu sehen sein. Das automatisierte Gefährt absolvierte bereits im September seine Weltpremiere beim Gerstendrusch in den Niederlanden. Der kompakte Mähdrescher mit Raupenfahrwerk wurde als Pilotprojekt von dem niederländischen Erntespezialisten Huizing Harvest / Agrobotix in Kooperation mit Fieldbee in einer Rekordzeit von nur neun Monaten bis zur Praxis entwickelt.

Das komplexe Steuerungs- und Navigationssystem stammt von den Ingenieuren von Fieldbee. Für das exakte Anschlussfahren im Getreidebestand ist der Mähdrescher mit einem Fieldbee RTK-System ausgestattet. Über das System werden auch spezielle Schneidwerks- und Druschfunktionen automatisch gesteuert. Gemeinsam mit Agrobotix arbeitet Fieldbee an der Entwicklung weiterer autonomer Systeme, etwa im Bereich der Pflanzenschutz-Drohnen.

Präsentation von Huizing Harvest auf der Agritechnica in Halle 05, Stand D14

 

Quelle: eFarmer B.V.

Teilen:

Veröffentlicht von