Hier klicken!

bauma china 2018: Zahl der Anmeldungen übertrifft die Erwartungen

bauma china 2018: Zahl der Anmeldungen übertrifft die Erwartungen

Die Vorzeichen für die größte Baumaschinenmesse in Asien stehen gut. Marktforscher sehen den chinesischen Markt weiter im Aufschwung. Die Branche trifft sich auf der internationalen Fachmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte vom 27. bis 30. November 2018 in Shanghai.

Ein halbes Jahr vor der Eröffnung meldet die bauma CHINA positive Zahlen: „Die aktuelle Nachfrage nach usstellungsfläche übertrifft unsere Erwartungen“, sagt Stefan Rummel, Geschäftsführer der Messe München. Nach derzeitigem Stand konnten bereits 2.200 Aussteller für die Messe gewonnen werden, 300 Unternehmen mehr als im vergleichbaren Zeitraum 2016. „Ein Ergebnis, das vor allem durch die enge Partnerschaft zwischen den Unternehmen, den Verbänden und der Messe München in China erzielt werden konnte.“

Der Veranstalter Messe München freut sich über die Rückkehr eines Branchen-riesens: Caterpillpar, der weltweit größte Hersteller von Baumaschinen, ist nach seiner letzten Teilnahme in China im Jahr 2012 jetzt wieder mit von der Partie. Bekannte Namen wie Bauer, Liebherr, Volvo oder Wirtgen haben ebenfalls zugesagt. Auch große Baumaschinenhersteller aus dem Reich der Mitte haben ihr Kommen bereits signalisiert.

Die nach der bauma in München zweitgrößte Baumaschinenmesse der Welt bietet eine Ausstellungsfläche von 300.000 Quadratmetern. „Das komplette Gelände des Shanghai New International Expo Center, 17 Hallen und das Freigelände, werden wieder komplett belegt sein“, berichtet Maritta Lepp, Projektleiterin der bauma CHINA. Einige Aussteller fragten schon jetzt nach größeren Ausstellungsflächen als für die vergangene Messe an. Die hohe Reputation der Fachmesse zieht neben namhaften Unternehmen aus China auch Aussteller aus aller Welt an. Verschiedene Länder – darunter Deutschland, Italien, Korea, Spanien, die Türkei und die USA – werden sich mit Gemeinschaftsständen vor Ort präsentieren. Weitere sind in Planung. Die Vorteile dieser zentralen Organisation: Gemeinschaftsstände bieten gerade kleinen und mittelständischen Firmen die Möglichkeit, Kooperationspartner zu finden und leisten Hilfestellungen beim Eintritt in diesen großen Markt.

Nach einer Analyse von Off-Highway Research ist der chinesische Baumaschinenmarkt im Jahr 2017 um 81 Prozent gewachsen und damit aktuell der größte weltweit. Das britische Marktforschungsinstitut führt diesen rasanten Anstieg unter anderem auf zahlreiche neue Infrastrukturprojekte und eine verbesserte Wachstumsrate im Immobiliengeschäft zurück. Einher gehen eine erhöhte Nachfrage und Auftragslage im chinesischen Baumaschinensektor. Davon profitierten 2017 laut dem Marktforschungsinstitut besonders Mobilkrane, Raupenbagger und Radlader. Off-Highway Research prognostiziert für das laufende Jahr ebenfalls einen Anstieg, allerdings nicht mehr so stark wie in 2017.

Die Vorzeichen für die größte Baumaschinenmesse Asiens sind entsprechend gut: Projektleiterin Lepp rechnet mit einer ähnlich hohen Besucherzahl wie in 2016. Damals kamen rund 170.000 Fachbesucher aus dem asiatischen Raum zur bauma CHINA, auf der 2.958 Aussteller aus 41 Ländern ihre Produkte und Innovationen präsentierten. Die Messe, die einen zweijährigen Turnus hat, fand erstmals 2002 statt und baut ihre Führungsrolle in Asien seither konsequent weiter aus.

Quelle: Messe München

Teilen:

Veröffentlicht von

Svenja Stenner

Tausende Komponenten, eine mobile Arbeitsmaschine: Über das optimale Zusammenspiel zu berichten, ist für mich immer wieder faszinierend.

Translate »