Hier klicken!

Enthüllt: neue Case IH Quantum Traktor-Familie

Enthüllt: neue Case IH Quantum Traktor-Familie
CASE IH Quantum Weinbau

In der V-Version passt er in jede Rebzeile (Foto: P.Becker)

Gestern durften wir einen ersten Blick auf sie werfen: die neue Case IH Quantum Traktor-Familie für den Obst- und Weinbau. Bei winterlichen Wetterbedingungen hatte Case IH am 24.01.2017 die Fachpresse auf den Steigerhof im rheinhessischen Harxheim geladen, um sich von den Vorzügen der Spezialtraktoren zu überzeugen. Wie schon ihre Vorgänger sind auch die neuen Quantum Modelle in den Versionen V (Weinbau), N (schmal) und F (Obstbau) erhältlich. Auch wenn sich die grundsätzliche Benamung nicht geändert hat, hat sich doch in Sachen Ausstattung einiges getan: neues, moderneres Design, mehr Komfort und Leistung bei gleichzeitig niedrigem Kraftstoffverbrauch sowie maximaler Gesundheitsschutz für den Fahrer (optional) sind nur einige der Neuerungen der Traktorenfamilie. Die Abmessungen sind für den Wein- und Obstbau optimiert: die minimale Außenbreite der Baureihe beträgt für die Ausführungen V = 1.063 mm, N = 1.228 mm und F = 1.382 mm.

Neues Design mit praktischen Vorteilen

Die neuen Quantum Modelle haben jetzt nicht nur den erfrischend neuen Look, der die Linienführung der größeren Modelle nachbildet, sondern das markant avantgardistische Styling der Case IH Traktorenfamilie bietet auch klare praktische Vorteile:

CASE IH Quantum V

Nur 1,06 m breit: der neue Quantum V (Foto: P.Becker)

Die schlanke Silhouette mindert das Risiko, dass Bäume oder Karosserie bei den Arbeitseinsätzen beschädigt werden, deutlich. Und: Da die Räder näher am Chassis angeordnet sind, werden Wendevorgänge und die Manövrierfähigkeit insgesamt weiter verbessert.

Mehr Hydraulik-Leistung, mehr Anschlüsse

Die bis zu drei elektrischen Hecksteuergeräte mit dem zusätzlichen Diverter bedeuten, dass bei den neuen Quantum Modellen jetzt maximal bis zu acht Anschlüsse verfügbar sind, die leicht und nutzerfreundlich über die „Klaviertasten“ in der Bedienarmlehne betätigt werden können. Für seitlich montierte, hydraulisch angetriebene Arbeitsgeräte wie Vorschneider, Entlauber usw. sind die Zwischenachssteuergeräte bei dem neuen Quantum platzsparend unter der Kabine angeordnet – das bietet mehr nutzbaren Raum im Zwischenachsanbau. Für größtmögliche Vielseitigkeit können die Quantum Traktoren jetzt auf Wunsch auch zusätzlich mit einem integrierten Fronthubwerk mit 2.600 kg Hubkraft und einer Frontzapfwelle ausgestattet werden. Außerdem ist für die neuen Quantum Modelle optional eine Hydraulikpumpe mit 80 Litern/Minute verfügbar, sodass auch Arbeitsgeräte mit hohem Ölbedarf problemlos genutzt werden können.

Maximaler Gesundheitsschutz für den Fahrer

CASE IH Quantum Kabine 4

Blick in die neue Kabine (Foto: Case IH)

Die europäische Norm EN 15695 legt vier Kategorien fest, die das Schutzniveau einer Kabine gegen gesundheitsschädliche Substanzen wie Staub, Aerosole und Dämpfe definieren. Die Traktoren der Quantum Baureihe fahren serienmäßig mit einer Klasse 2 Kabine vor. Einzigartig in diesem Traktorensegment: Auf Wunsch ist auch die Ausstattung mit einer Klasse 4 Kabine als möglich, die beispielsweise mit einer erhöhten Frischluftrate von > 43 m3/h und mit Überdruck im Kabineninneren sowie einem einzigartigen umschaltbaren Luftfiltersystem überzeugt. Bei Traktoren mit der optionalen Stufe-4-Filterung werden so wahlweise die Partikel ausgebrachter Pflanzenschutzmittel aus der einströmenden Frischluft herausgefiltert.

Für andere Arbeiten lässt sich das Doppelfiltersystem von der Stufe 4- zu der Stufe 2-Filterung umschalten. In diesem Fall wird nur Staub aus der Frischluft herausgefiltert und damit die Standzeit des Stufe 4-Filters entsprechend verlängert. Umgekehrt lässt sich bei der Applikation von Pflanzenschutzmitteln durch Aktivierung der Stufe 4-Filterung ein maximaler Gesundheitsschutz für den Fahrer sicherstellen, da hier Staub, Aerosole und Dämpfe aus der zugeführten Frischluft herausgefiltert werden.

Verbessertes Platzangebot

CASE IH Quantum Obstbau Weinbau

Links der neue Case IH Quantum F für den Obstbau, rechts der schmalere Quantum V für den Weinbau (Foto: P.Becker)

Die überarbeiteten Bedienhebel der hydraulischen Steuergeräte erleichtern den Arbeitsalltag in den Quantum Modellen noch weiter und verbessern das Platzangebot für den Fahrer. Dank der neuen, höhen- und neigungsverstellbaren Lenksäule findet in diesen Traktoren jeder Fahrer problemlos die individuell bequemste Sitzposition. Auf dem analog-digitalen Armaturenbrett lassen sich alle wichtigen Motorinformationen mühelos und in übersichtlicher Form ablesen. Schließlich sorgt auch der signifikant verkleinerte Getriebetunnel am Kabinenboden für einen spürbar höheren Fahrkomfort.

Motor-Updates für saubere, ansprechfreudigere Antriebsaggregate

Herzstück der neuen Quantum Modelle sind 3,4-Liter-Motoren des Case IH Partnerunternehmens FPT Industrial, die dank gekühlter Abgasrückführung (CEGR) und Dieseloxidationskatalysator (DOC) die Abgasvorschriften der Stufe Euro IIIb erfüllen. Ihr Ölwechselintervall beträgt 600 Stunden.

Der einstellbare Drehzahlspeicher der neuen elektronischen Motordrehzahlregelung bietet zwei Einstellungsvarianten und garantiert damit ein besseres Drehzahlverhalten sowie ein promptes Ansprechen des Motors, wenn der Traktor zum Beispiel bei Arbeiten am Hang Antriebsleistung, Geschwindigkeit und / oder Zapfwellenleistung konstant halten muss. Die jeweils drei mechanischen und drei elektro-hydraulischen Getriebevarianten reichen von einem 16 x 16 Synchroshuttle-Getriebe bis hin zu einem 44 x 16 Powershuttle-Getriebe mit zwei Lastschaltstufen und Kriechgang und decken so alle denkbaren Einsatzfelder ab.

Auch im Kommunalbereich sehr geschätzt

CASE IH Quantum Kommunal

Der Quantum ist auch für den kommunalen Einsatz gerüstet (Foto: Case IH)

Seit Jahren werden Traktoren der Quantum Baureihe auch sehr gern im Kommunalbereich genutzt. Egal ob Pflege kommunaler Grünflächen, Winterdienste oder sonstige Aufgaben – mit den jüngsten Modifikationen sind die neuen Modelle auch für kommunale Arbeiten noch besser aufgestellt. Vielseitige Anbauräume, enorme Wendigkeit, hoher Bedien- und Fahrkomfort sind nur einige der Argumente, die auch im kommunalen Einsatz für den Quantum sprechen. Wie die Vorläufer bietet Case IH deshalb auch die neuen Quantum Modelle wieder in einer Kommunalausstattung an.

Mehr zur Traktorenfamilie

 

Bildergalerie

[ngg_images source=”galleries” container_ids=”10″ exclusions=”40″ sortorder=”40,33,37,38,39,34,35,36″ display_type=”photocrati-nextgen_basic_imagebrowser” ajax_pagination=”1″ order_by=”sortorder” order_direction=”ASC” returns=”included” maximum_entity_count=”500″]

Teilen:

Veröffentlicht von

Peter Becker

Digitalisierungs- und VR-Enthusiast. Mobile Arbeitsmaschinen sind Ingenieurskunst vom Feinsten. Diese zu begleiten, ist für mich immer wieder aufs Neue spannend.

Translate »