Hier klicken!

Hydropneumatische Federung in einem knickgelenkten Muldenkipper

Hydropneumatische Federung in einem knickgelenkten Muldenkipper

Hydropneumatische Federung in einem knickgelenkten Muldenkipper

Das modulare hydro-pneumatische Federungssystem, MHPS, von Argo-Hytos verbessert die Performance der Federung mobiler Maschinen signifikant. Am Beispiel der Frontachsfederung eines knickgelenkten Muldenkippers mit einer Produktionsmenge von 15-20 Maschinen pro Jahr lassen sich die Vorteile des modularen Konzeptes am besten verdeutlichen.

mom_fb_argo-hytos_muldenkipper_aufmachereinklinker_2016_06_bb

(Foto: Argo-Hytos)

Aufgrund des stetig wachsenden Anspruches an Komfort und Sicherheit gehören bei knickgelenkten Muldenkippern Achsfederungen seit geraumer Zeit zum Lieferspektrum der großen Hersteller. Um als kleinerer Hersteller nicht vom Markt verdrängt zu werden, sind auch hier hohe Investitionen in Entwicklungszeiten und -kosten sowie in den Aufbau entsprechenden Know-Hows notwendig, um mit einer gefederten Maschine aufwarten zu können. Durch die Zusammenarbeit mit Anwendungsfachleuten und durch den Einsatz der fertigen MHPS-Module können die Aufwendungen für Entwicklungszeiten und des Aufbau-Know-Hows entscheidend verringert werden.

Wie Argo-Hytos das System gemeinsam mit dem Kunden entwickelte, lesen Sie im E-Paper #6/2016 der Mobile Maschinen.

Mobile Maschinen Button zum Artikel

Teilen:

Veröffentlicht von

Peter Becker

Digitalisierungs- und VR-Enthusiast. Mobile Arbeitsmaschinen sind Ingenieurskunst vom Feinsten. Diese zu begleiten, ist für mich immer wieder aufs Neue spannend.

Translate »