Hier klicken!

Fertigungstiefe von Format

Fertigungstiefe von Format

Jebens bauma Schweißbaugruppen Mobilkran

960 Millimeter dicker Pressenhebel in drei Ebenen von Jebens geschnitten

Zum fünften Mal ist die Jebens GmbH auf der bauma – Weltleitmesse für die Baumaschinen- und Miningindustrie – in München vertreten. Vom 8. bis 14. April 2019 gibt der gefragte Systemanbieter für Maßarbeit in Stahl Praxiseinblicke in sein umfassendes Leistungsportfolio für Hersteller von Mobilkranen, Bau- und Mining-Maschinen. Der Spezialist für große, schwere Brennteile und -zuschnitte sowie komplexe Schweißbaugruppen mit bis zu 160 Tonnen Stückgewicht zeigt hier auch beeindruckende Lösungsbeispiele komplexer Supply-Chain-Projekte. Als Tochterunternehmen von Dillinger, Europas führendem Grobblechhersteller, ist Jebens Teilnehmer am Gemeinschaftsstand der Gruppe in Halle A6.305. Dort beantwortet der agile Mittelständler alle Fragen rund um seine ganzheitliche Fertigungstiefe und Steuerung von Wertschöpfungsketten.

Jebens bauma Schweißbaugruppen Mobilkran

Der Schweißroboter von Jebens sorgt für Präzision von Format

Permanente Investitionen in den Ausbau der hochmodernen technischen Infrastruktur und 180 erfahrene Mitarbeiter machen Jebens zum gefragten Gesamtanbieter für komplexe Aufgabenstellungen. Mit über 30.000 Tonnen hochqualitativer Grobbleche im Lager, ist Jebens besonders stark bei großen und dicken Blechen im Dickenbereich zwischen 100 und 300 mm. Das Unternehmen gewährleistet dadurch optimale Materialverfügbarkeit, unter anderem auch bei hochfesten Güten wie S690 oder S960. Durch die Zugehörigkeit zu Dillinger hat Jebens zudem jederzeit privilegierten Zugriff auf die hochwertigen Qualitäten der Muttergesellschaft. Die zunehmende Konzentration der Kunden auf ihre Kernkompetenzen und damit einhergehende Verlagerung von Fertigungsbereichen beantwortet Jebens mit dem kontinuierlichen weiteren Ausbau der eigenen Schweißkompetenz an zwei Firmenstandorten. So werden am Hauptsitz in Korntal-Münchingen und im Zweitwerk Nördlingen auch hochfeste Güten in großen Dickenbereichen zuverlässig verschweißt. Die geprüften Mitarbeiter sowie der Einsatz von Schweißrobotern stehen für eine gleichmäßige und fehlerfreie Schweißausführung. Ein zweiter, deutlich größerer Roboter am Standort Nördlingen erlaubt maximale Flexibilität in der Fertigung einbaufertiger Schweißkonstruktionen.

Gesamte Wertschöpfungskette im Griff

Jebens bauma Schweißbaugruppen Mobilkran

Jebens punktet mit über 30.000 Tonnen hochqualitativer Grobbleche im Lager

Am Stammsitz in Korntal-Münchingen werden Schweißbaugruppen für Mobilkrane in Serie produziert, in Nördlingen liegt der Schwerpunkt auf der Einzelfertigung großer, schwerer Komponenten. Zwei Schweißfachingenieure von Jebens unterstützen die Kunden bei Bedarf durch Optimierung der schweißtechnischen Auslegung von Konstruktionen. Nahezu alle namhaften Hersteller von Mobilbaukränen vertrauen deshalb auf den langjährig zugelassenen zertifizierten Partner für sicherheitskritische Bauteile. Beispielhaft dafür steht die Serienfertigung von montagefertigen Grundplatten mit diversen Anbauteilen für große Mobilbaukrane. Sie erfordert neben Toleranzen im Hundertstelbereich große Erfahrung im komplexen Fertigungsmanagement mit optimaler Steuerung der gesamten Bearbeitungskette. Vom Einkauf von Spezialteilen über Lieferantenauswahl und -steuerung, mechanische, hydraulische und elektrische Vormontage bis hin zur Organisation von Schwertransporten: Projekte, die das Leistungsspektrum normaler Schweißbetriebe bei weitem überschreiten, gehören bei Jebens zum Tagesgeschäft. Deshalb ist der leistungsstarke Fachbetrieb auch für führende Hersteller von großen Baumaschinen oder Mining-Komponenten Partner der Wahl. Zur bauma freut sich der Experte für komplexe Projekte auf die Diskussion herausfordernder Aufgaben von Format.

Quelle: Jebens

Teilen:

Veröffentlicht von

Svenja Stenner

Tausende Komponenten, eine mobile Arbeitsmaschine: Über das optimale Zusammenspiel zu berichten, ist für mich immer wieder faszinierend.

Translate »