Hier klicken!

Fusion zwischen HMI-Experte APEM und Automationsspezialist IDEC

Fusion zwischen HMI-Experte APEM und Automationsspezialist IDEC

Der international führende Schalterproduzent APEM hat in diesen Tagen seine Fusion mit IDEC bekanntgegeben, einem der führenden Hersteller von industriellen Automations- und Steuerungsgeräten. Durch den Zusammenschluss entsteht einer der weltweit größten Hersteller von Komponenten, Panels und Systemen im Bereich der Human Machine Interfaces (HMI) mit einem Jahresumsatz von über 500 Millionen US-Dollar. Starke Synergieeffekte ergeben sich für beide Unternehmen unter anderem durch den gemeinsamen Zugang zu den Märkten in Europa, Nordamerika und Asien.

Kompetenzen zusammengeführt

APEM IDEC Fusion Automation HMI

Toshi K. Funaki, CEO von IDEC, links, und Grégory Sachnine, CEO von APEM, erwarten zukünftige Marktvorteile durch wertvolle Synergien (Bild: APEM)

Vom Industrial Internet of Things (IIoT) bis hin zu alltäglichen Anwendungen – IDEC bietet intelligente Steuerungstechnik in­klu­sive vielfältiger netzwerkfähiger Komponenten für nahezu alle Bereiche. Die vier Hauptgeschäftsfelder des Unternehmens sind Industrie & Sicherheit, Elektronik & Automation sowie Explo­sions­schutz und LED-Technik. Die Produktpalette umfasst unter anderem industrielle Steuerungen, HMIs, Sensoren, Schalter, Strom­versorgungen und LED-Beleuchtungen. Diese werden an diverse Branchen geliefert, darunter Fertigungs­technik, das öffent­liche Transportwesen sowie die Agrar- und Energie­wirtschaft.

APEM produziert hauptsächlich HMI-Schnittstellenkomponenten wie Schalter, Taster, Joysticks, Tastaturen und LED-Indikatoren. Die wichtigsten Märkte des Unternehmens umfassen die Bereiche Landwirtschaft, Materialhandling, Medizintechnik, Luft­fahrt, Verteidigung und das Transportwesen. Die umfang­reiche Produktpalette, der gemeinsame Zugang zu den Märkten sowie die Fähigkeit von APEM, kundenspezifische HMI-Panels und -Elemente zu entwickeln und zu produzieren, tragen dazu bei, das Produktportfolio von IDEC in diesem schnell wachsenden Seg­ment entscheidend zu erweitern.

Globales Wachstum und neue Märkte

Schulze APEM Geschäftsführer IDEC Fusion

Übernimmt künftig die Gesamtverantwortung für APEM/IDEC in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Skandinavien: Michael Schulze (Bild: APEM)

Mit der Akquisition schafft IDEC eine solide Grundlage für  weltweites Wachstum sowie eine deutlich vergrößerte Produkt- und Dienstleistungspalette und eröffnet den Zugang zu neuen Kunden und Märkten. Aufgrund der hier traditionell starken Position von APEM erwartet IDEC eine signifikante Umsatz­steigerung in Europa. Gleichzeitig wird die starke Präsenz von IDEC in Japan bzw. Asien neue Vertriebsmöglichkeiten für APEM Produkte schaffen und so dazu beitragen, die auf diesem Kontinent bereits bestehenden Businessaktivitäten weiter voranzubringen.

APEM wird sowohl seine Produktmarken beibehalten als auch mit dem bestehenden Führungsteam seine zukünftige strate­gische Entwicklung planen und die entsprechenden Maßnahmen umsetzen. Hierbei teilen die beiden Unternehmen nicht nur beim Commitment zu einer lang­fristigen Mitarbeiterentwicklung die gleichen Grundwerte: Sowohl für APEM als auch für IDEC stehen die Produktqualität und ein exzellenter Kundenservice seit jeher im Fokus.

Im Zuge der Fusion erweitern sich auch die Zuständigkeiten des Deutschland-Chefs von APEM: Michael Schulze wird zusätzlich Geschäftsführer der IDEC Elektrotechnik GmbH mit Sitz in Ham­burg sowie der APEM AB in Kista bei Stockholm. Damit über­nimmt er die Gesamtverantwortung für APEM/IDEC in Deutsch­land, Österreich, der Schweiz und Skandinavien. Er meint:

„Auch für APEM in Deutschland eröffnet die Fusion mit IDEC ganz neue und vielversprechende Perspektiven. Durch einen intensiven Know-how- und Erfahrungsaustausch werden wir unsere Innovationskraft weiter steigern und so bestens vorbereitet sein auf künftige Marktentwicklungen.“

Quelle: APEM

Mehr zum Unternehmen

 

 

Teilen:

Veröffentlicht von

Peter Becker

Digitalisierungs- und VR-Enthusiast. Mobile Arbeitsmaschinen sind Ingenieurskunst vom Feinsten. Diese zu begleiten, ist für mich immer wieder aufs Neue spannend.

Translate »