Hier klicken!

GRIFA softstep – Berufsgenossenschaft fördert die Anschaffungskosten

GRIFA softstep – Berufsgenossenschaft fördert die Anschaffungskosten

Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) fördert ab sofort die Maßnahme „Ergonomisch optimierte Zugangssysteme für mobile Baumaschinen“ mit 50 % der Anschaffungskosten, maximal 1300 Euro. „Ergonomisch optimierte Zugangssysteme für mobile Baumaschinen erleichtern das Ein- und Aussteigen. …. Dadurch werden Stolper-, Rutsch- und Sturzunfälle (SRS-Unfälle) vermieden und der Zutritt wird spürbar ergonomischer“, so die BG Bau auf ihrer Webseite. Um den Unternehmern die Entscheidung für mehr Ergonomie und gleichzeitig mehr Sicherheit zu erleichtern, fördert die BG Bau jetzt die Maßnahme. Hier der Link zum Antragsformular.

Laut der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) ist die häufigste Unfallursache von rund 2000 Unfällen beim Auf- und Absteigen von Maschinen: Vorwärts vom Fahrzeug abspringen und unglücklich auf dem Boden aufkommen.

GRIFA softstep anzuschaffen und Unfälle zu vermeiden ist für den Unternehmer jetzt also so günstig wie noch nie. Die Ergonomie des Auf- und Absteigens an der mobilen Baumaschine wird durch GRIFA softstep spürbar verbessert. Ob an mobilen Baumaschinen oder Baustellen-LKW, für den Mitarbeiter verbessert sich der Arbeitsschutz bei gleichzeitiger Arbeitserleichterung durch verbesserte Ergonomie.

Funktion des GRIFA softstep

GRIFA softstep Berufsgenossenschaft BG Bau

Die Ergonomie des Auf- und Absteigens an der mobilen Baumaschine wird durch GRIFA softstep spürbar verbessert (Foto: Ernst Wagener Hydraulikteile)

Der GRIFA softstep ist eine dynamische Trittstufe. Beim Absteigen gleitet die letzte Stufe mit dem Fahrer in Richtung Boden und ermöglicht so einen leichten, bodennahen Abstieg, gebremst von einer verschleißfreien Wirbelstrombremse. Die Stufe arretiert nun in Bodennähe und bietet somit beim erneuten Einstieg einen wesentlich höheren Komfort durch die geringe Einstiegshöhe. Nach dem Aufstieg fährt die untere Stufe automatisch ein, und die maximale Bodenfreiheit für Fahrt und Arbeit mit der Maschine ist wieder gegeben.

Quelle: Ernst Wagener Hydraulikteile GmbH

 

Möchten Sie noch mehr über die Funktionsweise des GRIFA stoftsteps erfahren, so können Ihnen diese beiden Videos weiterhelfen: 

Teilen:

Veröffentlicht von

Peter Becker

Digitalisierungs- und VR-Enthusiast. Mobile Arbeitsmaschinen sind Ingenieurskunst vom Feinsten. Diese zu begleiten, ist für mich immer wieder aufs Neue spannend.

Translate »