Hier klicken!

Select Page

Interforst 2018: STEYR stellt Effizienzprogramm für den Forst vor

Interforst 2018: STEYR stellt Effizienzprogramm für den Forst vor

Einsätze in der Forstwirtschaft fordern die Technik – und das Steyr Effizienzprogramm für den Forst gibt die passende Antwort: mit dem Vollschutz und maßgeschneiderten Zusatzausstattungen für die Steyr Traktorserien von 75 bis 300 PS. Sämtliche Ausrüstungsteile sind direkt ab Werk bestellbar. Das Sortiment umfasst einen massiven Forstrahmen mit Astabweiser im 4- oder 6-Säulendesign, Schutzgitter im Dachbereich und vor der Heckscheibe beziehungsweise eine bruchsichere Makrolonscheibe anstelle des Schutzgitters im Heck, eine massive Bodenschutzplatte und seitliche Verkleidungen zum Schutz von Motor, Getriebe, Hinterachse,

Kraftstoff- und Hydrauliktanks, abnehmbare Außenspiegel und bewegliche Aufstiegsstufen, massive Forstbereifung mit verstärkten Forstfelgen und Ventilschutz sowie – speziell bei dem Steyr Multi – einen speziellen Kontourrahmen für besten Schutz und perfekte Rundumsicht.

Rückfahreinrichtung für maximalen Bedienkomfort Für die Modelle Profi bis Terrus, und damit für ein Leistungsspektrum von 115 bis 300 PS, bietet Steyr eine voll integrierte Rückfahreinrichtung an. Das ist ein klarer Vorteil für alle Kunden, die etwa mit einem Rückewagen oder einer Forstfräse im Einsatz sind. Hier lassen sich alle Steuerelemente einschließlich der Armlehne in Sekundenschnelle von normaler Vorwärtsfahrt auf die Arbeit im rückwärtigen Bereich umstellen – für deutlich entspannteres und sichereres Arbeiten. Im Fall des Steyr Terrus ist die Rückfahreinrichtung erst seit November 2017 verfügbar – als weitere klare Aufwertung des leistungsstarken Steyr Flaggschiffs. Für Kunden, die keine komplette Rückfahreinrichtung benötigen, ist auch ein reiner Drehsitz verfügbar, der sich in Drehrichtung rechts um 180 ° nach hinten drehen lässt und Arbeiten im rückwärtigen Bereich bereits deutlich erleichtert.

Von „light bis heavy“

Auch wenn die Arbeit im Forst generell fordernd ist, gilt für Forsttraktoren: Einsatz ist nicht gleich Einsatz. Aus diesem Grund bietet Steyr für die Modelle Kompakt und Multi mit den Varianten „light“, „light inklusive Seitenverkleidung“ und „heavy“ unterschiedliche Forstpakete an. Bei dem Forstaufbau „light“ sorgen eine bis zur Vorderachse durchgehende Bodenschutzplatte und ein seitlicher Schutz für Motor und Tank für den Basisschutz im Wald. Der Forstaufbau „light inklusive Seitenverkleidung“ beinhaltet zusätzlich die Seitenverkleidungen für Motor, Getriebe, Kraftstofftank, SCR Cat und den Batteriekasten rechts sowie bewegliche Aufstiege. Der Forstaufbau „heavy“ bietet zu den genannten Komponenten weiterhin einen Tankschutz unten, einen 4-Säulen-Forstrahmen, eine 12 mm Macrolon Heckscheibe, Astabweiser für die Motorhaube, abnehmbare Spiegel, einen seitlichen Kotflügelschutz hinten links und rechts, TÜV-Abnahme sowie den ROPS- und FOPS-Test. Wichtig auch: Bei allen Varianten des Forstaufbaus von light bis heavy verfügen die Bodenschutzplatten über alle erforderlichen Servicezugänge!

Steyr S-Control 8™ verfügbar

Bei den Traktoren der Profi Baureihe ist auf Wunsch noch ein weiteres Highlight mit an Bord: Das innovative Steyr S-Control 8™ Getriebe bietet als 8-fach Lastschaltgetriebe insgesamt 24 Gänge in 3 Gruppen, sowohl vorwärts als auch rückwärts, und verfügt über eine Reihe von Automatikfunktionen, die den Traktor nicht nur effizienter machen, sondern auch den Fahrkomfort spürbar erhöhen. Der Profi mit Steyr S-Control 8™ wurde gerade erst zur vergangenen Agritechnica als „Maschine des Jahres“ in der Kategorie „Traktor Mittelklasse“ ausgezeichnet.

Forsttraktoren „mit dem gewissen Extra“

Traktoren von Steyr haben sich in den vergangenen sieben Jahrzehnten nicht ohne Grund einen so ausgezeichneten Ruf erworben. Die Summe aus verlässlicher Technik, hoher Effizienz, Vielseitigkeit, hohem Komfort und einer Vielzahl cleverer Details machen einen Steyr damit auch zu dem perfekten Arbeitspferd im Forst: Dazu tragen unter anderem auch die perfekte Eignung für den Einsatz mit Frontlader, die speziell verstärkten Radfelgen für den Forsteinsatz, die geschützten Ventile oder die schon ab Werk verfügbare Bereifung mit den Forstspezialisten Nokian TR Multiplus Radialreifen oder den Nokian Diagonal-Forstreifen bei.

Quelle: Steyr Traktoren

Veröffentlicht von

Peter Becker

Digitalisierungs- und VR-Enthusiast. Mobile Arbeitsmaschinen sind Ingenieurskunst vom Feinsten. Diese zu begleiten, ist für mich immer wieder aufs Neue spannend.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Feb
20
Mi
ganztägig 7. Fachtagung „Hybride und energ... @ Mobima KIT
7. Fachtagung „Hybride und energ... @ Mobima KIT
Feb 20 ganztägig
7. Fachtagung „Hybride und energieeffiziente Antriebe für mobile Arbeitsmaschinen“ @ Mobima KIT
Am 20. Februar 2019 findet in Karlsruhe die 7. Fachtagung „Hybride und energieeffiziente Antriebe für mobile Arbeitsmaschinen“ statt. Der Fokus der kommenden Fachtagung liegt auf der Antriebstechnik im Umfeld von Industrie 4.0 – Digitalisierung, Vernetzung[...]
Feb
28
Do
ganztägig 4. VDMA-Kongress Predictive Main... @ VDMA Haus
4. VDMA-Kongress Predictive Main... @ VDMA Haus
Feb 28 ganztägig
4. VDMA-Kongress Predictive Maintenance 4.0 @ VDMA Haus
Predictive Maintenance, die vorausschauende Instandhaltung von Maschinen und Anlagen, ist ein wichtiger Baustein in der Umsetzung von Industrie 4.0. Welche Infrastruktur und Technologien werden benötigt? Wie kann aus Daten ein Mehrwert generiert werden? Und wie[...]
Mrz
12
Di
ganztägig Antriebstechnisches Kolloquium (... @ Eurogress Aachen
Antriebstechnisches Kolloquium (... @ Eurogress Aachen
Mrz 12 – Mrz 13 ganztägig
Antriebstechnisches Kolloquium (ATK) 2019 @ Eurogress Aachen
Auf dem ATK werden einem fachkundigen Publikum aktuelle Neuentwicklungen und Innovationen auf der System- und Komponentenebene mit Relevanz für die Antriebstechnik präsentiert. Dabei werden messtechnische Untersuchungen sowie Berechnungen und Simulationen vorgestellt. Konzipiert als interdisziplinäre Plattform[...]

ANZEIGE


ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe

Translate »