ISOBUS – die standardisierte Datenübertragung in der Landtechnik

ISOBUS – die standardisierte Datenübertragung in der Landtechnik

Die Automatisierung von mobilen Maschinen wie Traktoren gewinnt in der Landwirtschaft immer mehr an Bedeutung, und somit auch der ISOBUS. Eine automatische Regelung und Steuerung von z.B. Anbaugeräten für die Bodenbearbeitung entlastet den Fahrer und steigert die Effizienz. Voraussetzung ist hierfür ein transparenter Datentransfer.

ISOBUS Landtechnik Kommunikation b-plus

(Foto: iStock)

Damit die Kommunikation verschiedener landwirtschaftlicher Geräte herstellerunabhängig funktioniert, wurde das einheitliche Bussystem ISOBUS entwickelt. Mithilfe dieser Standardisierung sprechen miteinander vernetzte Geräte wie Anbaugeräte und Traktoren dieselbe Sprache. Aber auch der Datentransfer zwischen mobilen Maschinen und der landwirtschaftlichen Bürosoftware ist dadurch kompatibel.

Mehr über den das Bussystem sowie die Controller der b-plus GmbH lesen Sie im E-Paper #6/2016 der Mobile Maschinen.

Mobile Maschinen Button zum Artikel

Peter Becker

Gepostet von: Peter Becker

Teilen Sie diesen Artikel auf

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »
Share This
 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen