Hier klicken!

Liebherr und Deutz unterzeichnen Kooperationsvertrag

Liebherr und Deutz unterzeichnen Kooperationsvertrag
Liebherr Deutz Dieselmotoren

Bei der Vertragsunterzeichnung in Zürich in der Schweiz (v.l.n.r.): Michael Wellenzohn (Deutz), Claude Ambrosini (Liebherr), Dr. Frank Hiller (Deutz) und Rudolf Ellensohn (Liebherr) (Foto: Liebherr)

Liebherr und Deutz bauen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit weiter aus. Die beiden Unternehmen kooperieren jetzt auch beim weltweiten Vertrieb und Service von Dieselmotoren. Ab sofort vertreibt auch die Deutz AG von Liebherr entwickelte Motoren im Leistungsbereich zwischen 200 und 620 kW.

Die Liebherr Machines Bulle S.A. wird mit der Deutz AG als Partner den weltweiten Vertrieb und Service im Bereich Dieselmotoren weiter ausbauen. Insgesamt vier Liebherr-Motorenmodelle im Leistungsbereich zwischen 200 und 620 kW werden ab sofort auch von Deutz und dem Deutz-Distributionsnetz unter eigener Marke angeboten. Die Vier- und Sechszylinder-Motoren werden für die Emissionsstufen EU Stufe V, US Tier 4, China IV und EU Stufe IIIA entwickelt und entsprechen damit den künftigen gesetzlichen Abgasvorschriften. Geplanter Serienanlauf ist 2019, rechtzeitig zur Einführung der neuen Abgasvorschrift EU Stufe V.

„Wir freuen uns sehr, die Geschäftsbeziehungen zwischen unseren Unternehmen weiter auszubauen“, sagte Gebhard Schwarz, Geschäftsführer der Liebherr-Component Technologies AG: „Mit dem weltweit etablierten Distributionsnetz und den umfangreichen Serviceleistungen kann Deutz neue Kundengruppen für unsere Kooperationsmotoren erschließen.“

Deutz und Liebherr arbeiten bereits seit vielen Jahren zusammen. Motoren von Deutz kommen in mehreren Liebherr-Baumaschinen zum Einsatz, darunter in Mobil- und Raupenbaggern, Teleskoplader und Betonpumpen.

Dr. Frank Hiller, Vorstandsvorsitzender der Deutz AG, erklärt: „Die neuen Motoren aus der Kooperation mit Liebherr ergänzen unsere Produktpalette optimal. Wir können dadurch weitere Leistungsbereiche und Anwendungen gezielt abdecken. Die Kunden profitieren dabei von unserer Integrations- und Service-Expertise.“

Die vier neu entwickelten Motorenmodelle mit 9, 12, 13,5 und 18 Litern Hubraum ergänzen auch das Liebherr-Motorenportfolio. Dieses umfasst damit insgesamt 15 Modelle aus sechs Baureihen und deckt einen Leistungsbereich von 200 bis 4500 kW ab. Die Motoren werden nicht nur in den Geräten der Firmengruppe Liebherr verbaut, sondern kommen in den verschiedensten Branchen weltweit zum Einsatz.

Quelle: Liebherr

Teilen:

Veröffentlicht von

Peter Becker

Digitalisierungs- und VR-Enthusiast. Mobile Arbeitsmaschinen sind Ingenieurskunst vom Feinsten. Diese zu begleiten, ist für mich immer wieder aufs Neue spannend.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Mrz
5
Do
ganztägig Arbeitssicherheit beim Betrieb v... @ Haus der Technik
Arbeitssicherheit beim Betrieb v... @ Haus der Technik
Mrz 5 ganztägig
Arbeitssicherheit beim Betrieb von Krananlagen @ Haus der Technik
Fortbildung im Sinne des § 5 Abs. 3 ASIG Am 05.03.2020 findet die Tagung „Arbeitssicherheit beim Betrieb von Krananlagen“ unter der Leitung von Herrn Dipl.-Ing. Jürgen Koop im Haus der Technik in Essen statt. In[...]
Mrz
16
Mo
ganztägig Ladekrantagung @ Maritim Hotel
Ladekrantagung @ Maritim Hotel
Mrz 16 – Mrz 17 ganztägig
Ladekrantagung @ Maritim Hotel
Informationen zur praktischen Umsetzung der DIN EN 12999: 2019-01 Krane – Ladekrane – Hinweise zum Entwurf prEN 12999:2019 Am 16.03. – 17.03.2020 findet die Tagung „Ladekrantagung“ unter der Leitung von Herrn Dipl.-Ing. Jürgen Koop in[...]

ANZEIGE


ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe