Hier klicken!

Ligna 2017: Revolution im Wald

Ligna 2017: Revolution im Wald

Ligna 2017: Neueste Technik für Harvester und Drohne

Ligna 2017 Forsttechnik Harvester Drohne

(Foto: Deutsche Messe AG)

Während der LIGNA 2017, der weltweit bedeutendsten Messe für Maschinen, Anlagen und Werkzeuge für die Holzbe- und -verarbeitung, wird es im Ausstellungsbereich Forsttechnik zahlreiche Neuheiten rund um Harvester und den innovativen Einsatz der Technologie Drohne zu sehen geben. Der gesamte Ausstellungsbereich kommt jedoch im neuen Gewand  daher. Neu sind:

  • die Aufplanung des Freigeländes in Themenalleen, die maßgeblich von den Schwerpunkten der Produktionskette vorgegeben ist,
  • ein Vorführgelände im Zentrum sowie Aktionsflächen vor dem Pavillon 33.

Die Themenalleen im Freigelände sind nördlich und südlich zum Vorführgelände mit jeweils fünf Schwerpunkten besetzt: Mobile Sägewerke – Logistik – Logistik und Transport – Forstgroßgeräte mit Forstzubehör und Energie aus Holz – Brennholzlinie und Zubehör. Auf dem Vorführ

gelände werden an allen Messetagen sowohl Kleintechnik als auch Großmaschinen präsentiert. Die technischen Highlights und die damit möglichen Arbeitsverfahren werden vom Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e. V. (KWF) zusammen mit den jeweiligen Herstellern moderiert. Rund um das Vorführgelände und mitten im Vorführgelände sind Zuschauerräume, sodass die Besucher die täglichen Live-Vorführungen vor Ort verfolgen können. Neben der moderierten Vorführung präsentieren sich die teilnehmenden Aussteller um das Vorführgelände herum.

Wer sich für mobile Maschinen interessiert, wird auf dem Freigelände vor dem Pavillon 33 fündig. Unter anderem stehen dort folgende Themen im Fokus:

  • Was kann die Technologie Drohne im Forst leisten?

    Es werden der aktuelle Stand der Technik, Möglichkeiten und Chancen einer zivilen Nutzung von unbemannten, ferngesteuerten Fluggeräten – den Drohnen – gezeigt. Dabei geht es unter anderem um das Monitoring von Waldschutzrisiken, den Einsatz nach Sturmschäden und die Trassierung und Erschließung für die Holzernte.

  • Bordcomputer in Harvester – Forstunternehmer als Teil effizienter Holzlogistik

    Es werden die neusten Entwicklungen und Perspektiven zur Nutzung der Harvesterdaten direkt aus dem Bordcomputer gezeigt. Praxisbeispiele sind z. B. der standardisierte Arbeitsauftrag, die digitale Ausgabe von Produktionsberichten, elektronische Lieferscheine und Rechnungsstellung sowie die Qualitätssicherung der Holzbereitstellung.

  • Mobiler Seilwindenprüfstand

    Bei der Überprüfung von Seilwinden stellt das KWF immer wieder erhebliche Mängel fest. Auf der LIGNA 2017 präsentiert das KWF seinen mobilen Seilwindenprüfstand, der gemeinsam mit der Berufsgenossenschaft entwickelt wurde, im praktischen Einsatz. Damit können die sicherheitsrelevanten Parameter einer Seilwinde in vergleichsweise kurzer Zeit und kostengünstig ermittelt werden.

Die Messe findet vom 22. bis 26. Mai 2017 in Hannover statt. Mehr zur Messe lesen Sie hier.

Quelle: Ligna

Teilen:

Veröffentlicht von

Peter Becker

Digitalisierungs- und VR-Enthusiast. Mobile Arbeitsmaschinen sind Ingenieurskunst vom Feinsten. Diese zu begleiten, ist für mich immer wieder aufs Neue spannend.

Translate »