Hier klicken!

Max-Eyth-Gedenkmünze für Ing. Jeannot Hironimus und Dr.-Ing. Jens Möller

Max-Eyth-Gedenkmünze für Ing. Jeannot Hironimus und Dr.-Ing. Jens Möller

Auf einer Festveranstaltung anlässlich der 77. Internationalen Tagung LAND.TECHNIK-AgEng in Hannover wurden am 8. November 2019 Ing. Jeannot Hironimus (rechts im Bild) und Dr.-Ing. Jens Möller (Bild Mitte) je eine Max-Eyth-Gedenkmünze verliehen. Der Vorsitzende des VDI-Fachbereichs Max-Eyth-Gesellschaft Agrartechnik (VDI-MEG), Professor Peter Pickel, übereichte Hironimus und Möller die Medaillen und die Urkunden und würdigte deren herausragende Leistungen in der Agrartechnikbranche.

Hironimus wurde insbesondere für seine langjährigen Verdienste in leitenden Positionen eines landtechnischen Unternehmens und für sein herausragendes Engagement in französischen, deutschen und europäischen Verbänden der Landmaschinenindustrie (AXEMA, VDMA und CEMA) geehrt. Hervorgehoben wurden seine Aktivitäten in europäischen Normungs- und Gesetzgebungsverfahren sowie seine Unterstützung des Competence Center ISOBUS. Außerdem war er an der Gründung des Konsortiums beteiligt, aus dem eine unabhängige Datenaustauschplattform hervorging.

Möller wurde für seine herausragenden langjährigen Verdienste bei der Entwicklung neuer Produktreihen im Bereich der Erntetechnik, insbesondere bei der Entwicklung und Umsetzung innovativer Konzepte und Systeme im Bereich der Präzisionslandwirtschaft gewürdigt. Besonders betont wurde sein aktiver persönlicher Einsatz bei der herstellerübergreifenden Entwicklung digitaler Kommunikationssysteme zur Verbesserung der Produktivität, Effizienz und Nachhaltigkeit des landwirtschaftlichen Produktionsprozesses.

Max-Eyth-Gedenkmünze

Die Max-Eyth-Gedenkmünze wurde 1950 von der Max-Eyth-Gesellschaft für Agrartechnik gestiftet. Mit ihr werden hervorragende Einzelleistungen anerkannt, die einen historischen Bestandteil der agrartechnischen Entwicklung darstellen. 1995 wurde die Max-Eyth-Gedenkmünze im Rahmen des Zusammenschlusses der Max-Eyth-Gesellschaft für Agrartechnik und der VDI-Gesellschaft Agrartechnik in eine VDI-Ehrung überführt.

Quelle: VDI

Teilen:

Veröffentlicht von

Peter Becker

Digitalisierungs- und VR-Enthusiast. Mobile Arbeitsmaschinen sind Ingenieurskunst vom Feinsten. Diese zu begleiten, ist für mich immer wieder aufs Neue spannend.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
12
Mo
ganztägig 12. Internationales Fluidtechnis... @ Internationale Congress Center Dresden
12. Internationales Fluidtechnis... @ Internationale Congress Center Dresden
Okt 12 – Okt 14 ganztägig
12. Internationales Fluidtechnisches Kolloquium (12. IFK) @ Internationale Congress Center Dresden
Das 12. Internationale Fluidtechnische Kolloquium (12. IFK) als Austauschplattform von Wissenschaft, Forschung und Industrie auf dem Gebiet fluidtechnischer Antriebe wird vom 12.10 bis 14.10.2020 im Internationalen Congress Center in Dresden stattfinden. Die internationale Konferenz der[...]
Feb
23
Di
ganztägig 8. Fachtagung „Hybride und energ... @ Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institutsteil Mobile Arbeitsmaschinen (Mobima)
8. Fachtagung „Hybride und energ... @ Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institutsteil Mobile Arbeitsmaschinen (Mobima)
Feb 23 ganztägig
8. Fachtagung „Hybride und energieeffiziente Antriebe für mobile Arbeitsmaschinen“: Call for Papers bis Ende Juni @ Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institutsteil Mobile Arbeitsmaschinen (Mobima)
Am 23. Februar 2021 findet in Karlsruhe die 8. Fachtagung „Hybride und energieeffiziente Antriebe für mobile Arbeitsmaschinen“ statt. Der Fokus der kommenden Fachtagung liegt auf Antriebslösungen unter Einbezug von Industrie 4.0 – Technologien. Digitalisierung, Vernetzung[...]

ANZEIGE


ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe