Hier klicken!

Innovative Elektrolok für Wegebahnen mit leistungsstarker Kupplung von Mayr Antriebstechnik

Innovative Elektrolok für Wegebahnen mit leistungsstarker Kupplung von Mayr Antriebstechnik
Mayr Antriebstechnik Kupplung Elektrolok Wegebahn

Die leistungsstarken und robusten ROBA-DS Lamellenpaketkupplungen übertragen das Drehmoment spielfrei und äußerst drehsteif
Bild: Mayr Antriebstechnik

Emissionsfrei, wirtschaftlich und so leistungsfähig wie ein konventioneller Antrieb – die Sightseeing Trains Rügen GmbH bietet mit ihrer neu entwickelten E-Lok für Wegebahnen ein innovatives Produkt für den Transport von Touristen. Um in der Lok den Antriebsstrang mit dem Elektromotor zu verbinden, setzt das Unternehmen auf die robuste und leistungsstarke ROBA-DS Lamellenpaketkupplung von Mayr Antriebstechnik, die den hohen Belastungen dauerhaft standhält.
Oslo, London oder Paris – im Bemühen um mehr städtische Lebensqualität und Umweltschutz verbannen immer mehr europäische Metropolen ­Autos aus ihrem Innenstadtbereich. ­Die Konzepte reichen dabei vom Ausschluss konventioneller Dieselfahrzeuge bis zu einem kompletten Fahrverbot für Privat-Pkw. ­E-Mobilität ist gefragt, und so bietet die Sightseeing Trains Rügen GmbH mit ihrer leistungsstarken Elektrolok für Wegebahnen ein ­innovatives,

Mayr Antriebstechnik Kupplung Elektrolok Wegebahn

ROBA-DS Wellenkupplung hier in baulängenoptimierter Zweigelenk-Ausführung für enge Einbauverhältnisse: mit Verbindungsplatte statt Zwischenhülse
Bild: Mayr Antriebstechnik

emissionsfreies Produkt für den Transport von Touristen an. „Unsere E-Lok kommt nicht nur dann zum Einsatz, wenn zum Beispiel Innenstädte ‚emissionsfrei‘ sein sollen, sondern auch in ­Naturparks, die ansonsten für den Verkehr gesperrt sind“, erklärt Stefan Krüger, Leiter Produktion und Entwicklung bei der Sightseeing Trains Rügen GmbH in Binz. Die E-Lok eröffnet so z. B. dort neue Möglichkeiten, wo Fahrverbote sonst ­Personen ausschließen würden.
Die E-Lok ist zudem außerordentlich drehmomentstark: Leistung und Reich­weite entsprechen einem konventionellen Antrieb. Sie schafft damit auch schwierige Strecken mit bis zu 24 Prozent Steigung ­problemlos. Um in der Lok den Antriebsstrang mit dem Elektromotor zu verbinden, setzt die Binzer Wegebahnenmanufaktur auf die robuste und leistungsstarke
ROBA-DS Lamellenpaketkupplung von Mayr ­Antriebstechnik. Die Kupplung gleicht Wellenversatz aus und hält den hohen ­Belastungen dauerhaft stand.

Quelle: Mayr ­Antriebstechnik

Mehr über den Einsatz der ROBA-DS Lamellenpaketkupplung erfahren Sie in der Mobile Maschinen #03/2017.

 

 

Teilen:

Veröffentlicht von

Svenja Stenner

Tausende Komponenten, eine mobile Arbeitsmaschine: Über das optimale Zusammenspiel zu berichten, ist für mich immer wieder faszinierend.

Translate »