Hier klicken!

Perfektes Zusammenspiel von Kito Kettenzügen und Erikkila Kransystemen

Perfektes Zusammenspiel von Kito Kettenzügen und Erikkila Kransystemen

In der Produktion von Kässbohrer findet sich ein Paradebeispiel für das perfekte Zusammenspiel von Kito Kettenzügen und Erikkila Kransystemen

Kito Kettenzüge ERIKKILA Kransystemen KässbohrerDie Firma Kässbohrer Geländefahrzeug AG ist führender Hersteller von Geländefahrzeugen – die gesamte Produktion im schwäbischen Laupheim ist auf die Herstellung des „PistenBully“ ausgelegt. Unter diesem Namen werden dort verschiedene Modelle von Fahrzeugen für die internationalen Skipisten zusammengebaut. Kässbohrer hatte sich bereits im April 2016 dazu entschieden, seine Fabrikhalle auf den neuesten Stand zu bringen und die Anlage auf ein ausgeklügeltes Hebe- und Transportsystem des finnischen Kranspezialisten Erikkila umzustellen – es entstand innerhalb von neun Monaten eine komplett neue Herstellungslinie mit überarbeitetem Arbeitsablauf. Die perfekte Ergänzung der Leichtkranprofile liefert Kito Europe: Beim Zusammenbau von „PistenBully“ Pistenraupen arrangiert sich der Kito ER2 Elektrokettenzug fließend mit den Erikkila Leichtkransystemen als Arbeitsplatzkran.Kito Kettenzüge ERIKKILA Kransystemen Kässbohrer

Störte früher das ruckartige Handling den Zusammenbau der Pistenraupen, können die Monteure heute viel sicherer, effizienter und präziser arbeiten. Der Frequenzumrichter am Kito Elektrokettenzug sorgt für sanftes Heben und präzises Platzieren. Eckt das Hebezeug trotzdem mal an, wird am stabilen Druckgussgehäuse aus Aluminium nichts zu sehen sein. Bei Kässbohrer trägt der ER2 Elektrokettenzug Bauteile bis zu 750 kg – nahezu ohne Lastpendeln! Per Funkfernteuerung lässt sich die gesamte Kranbrücke inklusive Kettenzug ganz „smooth“ steuern, um z.B. die Fahrgestelle in die richtige Position zu bringen. Während die neueste Technik zum Einsatz kommt, wird das Thema Sicherheit nicht außer Acht gelassen: Das Kito Hebezeug ist serienmäßig technisch komplett ausgestattet, inklusive Überlastschutz durch Rutschkupplung aus Karbon, elektromagnetischer Bremse und vernickelter Lastkette der Güteklasse T, Ausführung DAT (G 80) gemäß Norm EN 818-7.

Damit hat sich Kässbohrer für die perfekte Lösung aus einer Hand entschieden. Nachdem Kito den Leichtkranhersteller Erikkila im Januar 2018 übernommen hat, werden vermehrt gemeinsame Projekte umgesetzt – denn wie der Kito ER2 komplettieren alle Hebezeuge die Erikkila Krane bei Qualität, Sicherheit und einfacher Bedienung.

Quelle: Kito Europe

Teilen:

Veröffentlicht von

Svenja Stenner

Tausende Komponenten, eine mobile Arbeitsmaschine: Über das optimale Zusammenspiel zu berichten, ist für mich immer wieder faszinierend.

Translate »