Hier klicken!

Polyharnstoff-Fette für raue Umgebungsbedingungen

Polyharnstoff-Fette für raue Umgebungsbedingungen

Schnelllaufende Elektromotoren, beanspruchte Lager in Bauindustrie oder der Land- und Forstwirtschaft sind nur wenige Beispiele für die anspruchsvollen Einsatzbereiche, die Schmierfetten einiges abverlangt. Das Unternehmen Rhenus Lub hat Polyharnstoff-Fette für den Einsatz unter rauen Bedingungen entwickelt, die zudem eine hohe Prozess- und Arbeitssicherheit bieten sollen.

Die Polyharnstoff-Fette des Herstellers sind für alle druck- und stoßbelastete Wälz- und Gleitlager konzipiert und auch unter Einflüssen, wie Hitze, Wasser, Staub und Schmutz, einsetzbar. Dadurch erschließen sich für den Einsatz der neuen Rhenus Produktfamilie eine Vielzahl an Branchen und Anwendungsgebieten. Zudem sind die Hochleistungs-Schmierfette in Zentralschmieranlagen gut förderbar und in Verbindung mit üblichen Elastomeren i.d.R. gut verträglich.

Im Vergleich zu anderen Verdickertechnologien weisen sie eine vielfach verlängerte Einsatzzeit auf und müssen weniger nachgeschmiert werden. Dadurch kommt es laut Hersteller zu Einsparungen von bis zu 50% der Kosten. Gleichzeitig sollen die Polyharnstoff-Fette für eine verlängerte Lebensdauer von Anlagen- und Maschinenteilen sorgen.

„Durch die hohe Hitzebeständigkeit der Polyharnstoff-Fette sind sie vor allem für Schmierungen im hohen Temperaturbereich geeignet. Warum diese Voraussetzung in der Zukunftsbranche E-Mobilität so wichtig ist“, erklärt Dr. Marco Pfeiffer, Leiter Produktmanagement & Vertrieb Fette bei Rhenus Lub: „Die neue Generation der Elektroantriebe erfordert immer höhere Umdrehungsgeschwindigkeiten, die höhere Dauertemperaturen als bei herkömmlichen Verbrennungsmotoren erzeugen. Das verändert nicht nur die Ansprüche an die Wälzlager, sondern auch an die darin eingesetzten Schmierstoffe.“

Aufgrund der robusten Formulierung der Polyharnstoff-Fette sind sie vorwiegend für hohe Arbeitstemperaturen sowie den langen Einsatz unter moderaten Temperaturen geeignet, wodurch sie einen wichtigen Beitrag für die Mobilitätswende mit elektrischen Antrieben leistet.

Quelle: Rhenus Lub

Teilen:

Veröffentlicht von

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Okt
12
Mo
ganztägig 12. Internationales Fluidtechnis... @ Internationale Congress Center Dresden
12. Internationales Fluidtechnis... @ Internationale Congress Center Dresden
Okt 12 – Okt 14 ganztägig
12. Internationales Fluidtechnisches Kolloquium (12. IFK) @ Internationale Congress Center Dresden
Das 12. Internationale Fluidtechnische Kolloquium (12. IFK) als Austauschplattform von Wissenschaft, Forschung und Industrie auf dem Gebiet fluidtechnischer Antriebe wird vom 12.10 bis 14.10.2020 im Internationalen Congress Center in Dresden stattfinden. Die internationale Konferenz der[...]
Feb
23
Di
ganztägig 8. Fachtagung „Hybride und energ... @ Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institutsteil Mobile Arbeitsmaschinen (Mobima)
8. Fachtagung „Hybride und energ... @ Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institutsteil Mobile Arbeitsmaschinen (Mobima)
Feb 23 ganztägig
8. Fachtagung „Hybride und energieeffiziente Antriebe für mobile Arbeitsmaschinen“: Call for Papers bis Ende Juni @ Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institutsteil Mobile Arbeitsmaschinen (Mobima)
Am 23. Februar 2021 findet in Karlsruhe die 8. Fachtagung „Hybride und energieeffiziente Antriebe für mobile Arbeitsmaschinen“ statt. Der Fokus der kommenden Fachtagung liegt auf Antriebslösungen unter Einbezug von Industrie 4.0 – Technologien. Digitalisierung, Vernetzung[...]

ANZEIGE


ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe