Hier klicken!

Neues von Scania auf der steinexpo 2017

Neues von Scania auf der steinexpo 2017

Mit zwei Industriemotoren, einer SCR-Einheit und einem Baufahrzeug mit neuem G-Fahrerhaus ist Scania Deutschland vom 30. August bis 2. September 2017 auf der Steinexpo im Basaltsteinbruch in Nieder-Ofleiden vertreten.

Gleiche Industriemotoren-Plattform, auch für Stufe V

Scania 13-Liter-Industriemotor für Stufe V (Photo: Göran Wink )

„Scania Industriemotoren sind bekannt für hohe Kraftstoffeffizienz und Wartungsfreundlichkeit sowie für geringe Geräuschemissionen“, so Jörg Franzke, Leiter Verkauf Motoren, Scania Deutschland Österreich. „Die ausgestellte SCREinheit verdeutlicht einmal mehr die Stärken des modularen Baukastensystems von Scania, das einen flexiblen Einbau dieser Komponente in die Maschine ermöglicht, ein Vorteil den zahlreiche Kunden besonders schätzen. Zudem ist bei der Umstellung von Stufe IV auf Stufe V kein großer Aufwand nötig, da Scania die Motorenplattform beibehält“, ergänzt Franzke.

Im Bereich der Demo-Fläche B stellt das Unternehmen zwei Industriemotoren aus: einen DC13 Industriemotor für EU Stufe V, der als 13-Liter-Reihensechszylinder eine Leistung von 350 bis 550 PS (257 bis 405 kW) bietet sowie einen DC16 Industriemotor mit XPI für US Tier 4f, der als 16,4 Liter-V8-Dieselmotor 550 bis 770 PS (405 bis 566 kW) bereit stellt. Gezeigt wird auch eine SCR-Einheit für Stufe V.

Deutschlandpremiere für Fahrerhaus

Scania stellt zudem einen Scania G 450 LB6x2*4NA aus, einen Abroller mit Meiller-Aufbau und neuem G-Fahrerhaus. Das neue G-Fahrherhaus präsentiert sich erstmals auf einer deutschen Messe und besticht als ein optimales Allround-Fahrerhaus, das tiefer auf dem Fahrgestell montiert ist und somit eine niedrige und bequeme Einstiegshöhe bietet. Unabhängig davon, ob sich ein Kunde für eine einfache oder exklusive Konfiguration seines G-Fahrerhauses entscheidet, Lenkradtasten, moderne Textilien und abgestimmte Farben stehen für die bekannte Scania Qualität.

Mehr zum Unternehmen

Quelle: Scania Deutschland

Teilen:

Veröffentlicht von

Peter Becker

Digitalisierungs- und VR-Enthusiast. Mobile Arbeitsmaschinen sind Ingenieurskunst vom Feinsten. Diese zu begleiten, ist für mich immer wieder aufs Neue spannend.

Translate »