Hier klicken!

STEYR: Zukunftsweisendes Traktorkonzept auf der Internationalen Grünen Woche vorgestellt

STEYR: Zukunftsweisendes Traktorkonzept auf der Internationalen Grünen Woche vorgestellt

Der STEYR Konzept, eine visionäre Traktorstudie, wurde auf dem ErlebnisBauernhof der Internationalen Grünen Woche 2020 in Berlin gezeigt. STEYR’s Zukunftsvision, die in Zusammenarbeit mit FPT Industrial entwickelt wurde, zeigt mögliche Antworten auf verschiedenste landwirtschaftliche, industrielle und ökologische Megatrends auf. Traktoren werden auch in Zukunft Dreh- und Angelpunkte der landwirtschaftlichen Produktion bleiben – müssen aber flexibler, effizienter und nachhaltiger sein.

„Mit diesem Traktorkonzept möchte STEYR eine Antwort darauf geben, wie zukünftige Herausforderungen bewältigt werden könnten. Der ErlebnisBauernhof auf der Internationalen Grünen Woche lässt die Besucher entdecken, wie verantwortungsvolle Landwirtschaft einen positiven Beitrag zum Umweltschutz leistet und ist damit eine perfekte Bühne für den STEYR Konzept. Unser Ziel ist es, auch in Zukunft Landwirten Lösungen anzubieten, mit denen sie ihre individuellen Aufgaben effizient und nachhaltig bewältigen können. Dabei hilft uns der Einsatz modernster Technologien, wie etwa Kamera- und Sensortechnik, welche sowohl eine standortspezifische, als auch bedarfsgerechte Bestandsführung ermöglicht. Dadurch können beispielsweise Einsparungen von Dünge- und Pflanzenschutzmittel realisiert werden. So werden nicht nur Kosten für den Landwirt gesenkt, sondern auch unsere Umwelt geschont. Und, ebenso wichtig: Durch seinen modularen Aufbau stellt der STEYR Konzept eine Plattform bereit, mit der zukünftig alternative Antriebe einfach eingebunden werden können. Denn vor allem in emissionssensiblen Bereichen, bringt ein Traktor, der mit einem Null-Emissions-Modus betrieben werden kann, wesentliche Vorteile mit sich.“ betont Christian Huber, Vice President Tractor Product Management, STEYR.

Hybridtechnologie steigert Effizienz und ermöglicht eine doppelte-Null-Emission Fahrt

Herzstück des STEYR Konzepts ist ein modularer Hybrid-Elektro Antrieb. Für den Vortrieb sorgen hierbei 4 einzelne Radnabenmotoren, welche sowohl von einem elektrischen Generator als auch einer 60kWh Batterie mit Energie beliefert werden. Diese Radmotoren können absolut unabhängig voneinander nach Bedarf angesteuert werden, wodurch das System in jeder Einsatzbedingung mit maximaler Effizienz arbeitet. Im Feld wird dadurch Schlupf verringert und bei Transportarbeiten erhöht sich die Fahrzeugstabilität. So wird sowohl der Fahrer entlastet als auch die Produktivität erhöht.
Darüber hinaus verfügt dieses Konzept über einen rein elektrischen Betriebsmodus, in dem nur die Batterie als Energiequelle genutzt wird. Hier ist mit dem STEYR Konzept eine Null-Emission-Fahrt möglich, sowohl in Bezug auf Abgas- als auch auf Lärmbelastung. Dies vereinfacht vor allem die Arbeit wie etwa in Stallungen, bei kommunalen Einsätzen oder beispielsweise bei Transportfahrten durch Dörfer und Städte bei Nacht.

Technologie der nächsten Generation

Die Kabine des STEYR Konzepts bietet ein virtuelles Betriebsbüro mit vollständig integrierten Precision Farming und Farm Management Lösungen, einschließlich einer Drohne, die mithilfe von Sensoren Boden- und Bestandsdaten aufnimmt. Diese Lösungen steigern Komfort, Produktivität und Effizienz. Nachhaltige Vorteile für die Gesundheit des Fahrers ergeben sich aus einem niedrigeren Geräuschniveau des Motors, höheren Fahrkomfort und weniger Ermüdungserscheinungen. Gleichzeitig wird die Wahrscheinlichkeit möglicher Standzeiten minimiert, da ein mechanisches Getriebe sowie hydraulische Komponenten im Antriebsstrang wegfällt und somit die Anzahl bewegter Teile deutlich reduziert wird. Ein verminderter Kraftstoffverbrauch und der Null-Emissions-Modus beiten flexiblere Einsatzzeitpunkte, was unter anderem Lohnunternehmen bei Ausschreibungen von Lieferverträgen zugutekommen kann.

„Next Level“ Traktor

Der STEYR Konzept vereint ein breites Spektrum nutzbringender Elemente für Landwirte, Kommunen und „Green Cities“ in einem innovativen Plattformkonzept. Dazu gehören Kostensenkung, mehr Komfort, flexiblere Betriebszeiten und ein effizienteres Zeitmanagement. „Für uns ist dieser Konzepttraktor weit mehr als eine visionäre Potenzialstudie: Es ist ein intelligentes und sehr vielseitiges Konzept, das durch seine Kombination digitaler Werkzeuge und Lösungen neue Dimensionen in Bezug auf Effizienz, optimale Kraftübertragung und Nachhaltigkeit eröffnen kann. – Für den Einsatz auf Feldern, für die Forstwirtschaft und für kommunale Arbeiten gleichermaßen.”, so Christian Huber abschließend.

 

Quelle: Steyr

Teilen:

Veröffentlicht von

Peter Becker

Digitalisierungs- und VR-Enthusiast. Mobile Arbeitsmaschinen sind Ingenieurskunst vom Feinsten. Diese zu begleiten, ist für mich immer wieder aufs Neue spannend.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Mrz
5
Do
ganztägig Arbeitssicherheit beim Betrieb v... @ Haus der Technik
Arbeitssicherheit beim Betrieb v... @ Haus der Technik
Mrz 5 ganztägig
Arbeitssicherheit beim Betrieb von Krananlagen @ Haus der Technik
Fortbildung im Sinne des § 5 Abs. 3 ASIG Am 05.03.2020 findet die Tagung „Arbeitssicherheit beim Betrieb von Krananlagen“ unter der Leitung von Herrn Dipl.-Ing. Jürgen Koop im Haus der Technik in Essen statt. In[...]
Mrz
16
Mo
ganztägig Ladekrantagung @ Maritim Hotel
Ladekrantagung @ Maritim Hotel
Mrz 16 – Mrz 17 ganztägig
Ladekrantagung @ Maritim Hotel
Informationen zur praktischen Umsetzung der DIN EN 12999: 2019-01 Krane – Ladekrane – Hinweise zum Entwurf prEN 12999:2019 Am 16.03. – 17.03.2020 findet die Tagung „Ladekrantagung“ unter der Leitung von Herrn Dipl.-Ing. Jürgen Koop in[...]

ANZEIGE


ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe