Hier klicken!

Umweltfreundliche und praxiserprobte Antriebe für Landmaschinen

Umweltfreundliche und praxiserprobte Antriebe für Landmaschinen

Der Antriebs- und Automatisierungsspezialist Baumüller präsentiert seine elektrischen und hybriden Antriebslösungen auf der Agritechnica. Die Experten stellen auf der Messe ihre Leistung bei der Konzeption, beim Engineering und bei der Entwicklung von individuellen Antriebskonzepten für die Landtechnik vor.

Baumüller nutzt die jahrzehntelangen Erfahrungen aus der Motorenentwicklung sowie der Produktion von Elektromotoren und bietet energieeffiziente Komponenten und Komplettlösungen für hybride und vollelektrische Antriebssysteme. Die geräusch- und emissionsarmen Antriebslösungen werden u.a. in Traktoren, Sattelschleppern, Pflugmaschinen sowie Hof- und Radlader eingesetzt.

Umweltfreundliche und kraftvolle Alternative zum Diesel

Elektrische Landmaschinen sind eine echte Alternative zu dieselbetriebenen Fahrzeugen. Mit ihrem dynamischen und kraftvollen Fahrverhalten meistern die Elektrofahrzeuge die gewohnten Aufgaben und das bei langen Betriebszeiten, flexiblen Lademöglichkeiten und minimaler Lärmbelastung.

Das Engineering-Haus von Baumüller, die Baumüller Anlagen-Systemtechnik, übernimmt die Auslegung und Umsetzung innovativer Antriebskonzepte für mobile Maschinen und setzt diese vollumfänglich, sprich vom Batteriemanagement über das Steuerungssystem bis zur nutzerfreundlichen Bedienoberfläche um.

Baumüller rüstet sowohl Hauptantriebe als auch Hilfsantriebe, z.B. die Hydraulik in der Schaufel eines Radladers, mit seinen Komponenten aus und bietet über das elektrische Antriebssystem hinaus die Möglichkeit, das Diagnose- und Fernwartungstool Baudis IoT einzubinden. Damit können notwendige Servicemaßnahmen bereits vorher zielgerichtet geplant und Betriebszeiten und Belastung überwacht und ausgewertet werden. Dies spart Kosten und steigert die Effizienz.

Intelligente Antriebslösungen für Landmaschinen

Das Antriebskonzept powerMELA, das Baumüller in Zusammenarbeit mit der Sensor-Technik Wiedemann GmbH speziell für den mobilen Einsatz entwickelt hat, erfüllt mit seiner hohen Leistungsdichte, seiner kompakten und robusten Bauweise und seiner Rekuperationsfähigkeit alle Anforderungen der E-Mobilität. Es besteht aus einer Kombination aus einem Permanentmagnet-Synchron-Reluktanz-Motor mit tiefvergrabenen Magneten und einem integrierten Vier-Quadranten-Umrichter. Die Kompaktheit wird zum einen durch die Integration des Umrichters und zum anderen durch die kompakte Bauweise des Elektromotors bedingt. Der Antrieb hat durch sein innovatives Kühlkonzept eine hohe Leistungsdichte. Damit benötigt das Antriebssystem minimalen Bauraum und bringt mit Motor, Umrichter und Getriebe in seiner höchsten Leistung nur rund 300 kg auf die Waage. Die Leistungsdichte ist damit doppelt so groß wie bei Motoren mit Standardwasserkühlung. Der Antrieb ist mit einer Schutzart bis IP6k9k und einem zulässigen Temperaturbereich von – 40 °C bis 85 °C besonders robust. Zudem zeichnet sich das Motorkonzept durch einen weiten Drehzahlstellbereich, bedingt durch die sehr gute Feldschwächbarkeit, aus.

Der Motor ist in den Leistungsklassen 50 kW bis 140 kW Nennleistung erhältlich. Damit ist der powerMELA neben dem direkten Fahrzeugeinsatz auch für andere Anwendungen wie z. B. für Anhänger bestens geeignet. Bei höheren Leistungsklassen kann zwischen interner und externer Elektronik gewählt werden. Der Antrieb kann als Motor oder als Generator eingesetzt werden. Durch die weitgehende Entkopplung der Betriebszustände ist eine Zwischenspeicherung von überschüssiger Energie möglich, damit wird sowohl die Energieeffizienz gesteigert als auch die Flexibilität bei der Konzeption innovativer Antriebskonzepte erhöht.

Beim powerMELA duo 280 handelt es sich um das neueste Antriebspaket. Das Summiergetriebe ist für Nutzfahrzeuge mit einer Leistung von 160 bis 280 kW ausgelegt. Es besteht aus zwei baugleichen powerMELA C140 Synchronmaschinen, einem Summiergetriebe mit Drehzahl- und Temperatursensoren sowie einem Steuergerät. Sowohl die einfache Integration in bestehende Fahrzeuge als auch der einfache Austausch des Verbrennungsmotors machen das Antriebspaket zur perfekten Retrofit-Lösung.

Smarte Innovationen für effiziente Antriebe

Eine absolute Neuerung ist das Antriebskonzept powerMELA mit innenverzahnter Welle. Diese Schnittstellenvariante benötigt keine anderen kostspieligen Übertragungselemente wie Kupplungen oder Pumpenträger. Sie spart somit Kosten und optimiert den Bauraum. Für das powerMELA-Antriebssystem wird dies für die Leistung 50 – 140 kW angeboten.

Eine große Herausforderung für die Antriebstechnik sind Spitzenleistungen, die z.B. beim Anfahren von schweren Nutzfahrzeugen oder beim Bewegen von schwerer Arbeitslast benötigt werden und im Peak auftreten. Hier sind enorme Maximalmomente nötig, um die benötigte Leistung zu erzeugen und diese, wenn notwendig, zu halten. Baumüller kombiniert deshalb bei seiner neuesten Lösung das Antriebskonzept powerMELA mit innenverzahnter Welle zusätzlich mit einer Hydraulikpumpe. Die Spitzenleistungen können durch die Ergänzung der Hydraulikpumpe auch mit einem kleineren Motor und somit kostengünstiger erreicht werden.

Die Hydraulikpumpe bringt noch einen weiteren Vorteil mit sich. Neben der Unterstützung beim Fahrantrieb, kann sie auch für die Lenk- und Arbeitshydraulik genutzt werden. Hohe Leistungen für die Anfahrt sowie hohe Fahrgeschwindigkeiten und Bewegen hoher Arbeitslast werden somit effizient umgesetzt. Das Komplettsystem powerMELA mit innenverzahnter Welle und Hydraulikpumpe ist live auf dem Agritechnica-Messestand von Baumüller zu sehen und u.a. bestens für Rad- und Telelader geeignet.

Produkt-Highlights

Ein weiteres Highlight auf der Agritechnica 2019 sind die Antriebslösungen für kleine mobile Anwendungen. Der b maXX mobil ist mit Schutzart IP66 oder IP20 für den Vierquadrantenbetrieb konzipiert und kann neben antreiben auch in beide Richtungen bremsen sowie Energie rückspeisen. Für den mobilen Einsatz ist der wassergekühlte Regler schock- und vibrationsfest. Zudem ist er bei Temperaturen zwischen -25° und +65° Celsius einsetzbar. In Kombination mit den kompakten wassergekühlten Servomotoren vom Typ DSP1 und DSD2 mit Schutzart IP65, die mit ihrer hohen Leistungsdichte und einem weiten Drehzahlstellbereich überzeugen, ermöglichen sie den Einsatz auch unter extremen Temperaturen – ideal für mobile Maschinen, wie Radlader oder Landmaschinen.

Baumüller auf der Agritechnica in Halle 17, Stand H05a

Autorin: Stefanie Lauterbach, Corporate Communications Manager bei Baumüller

Quelle: Baumüller Nürnberg GmbH

Teilen:

Veröffentlicht von