Hier klicken!

Volvo CE und LEGO entwickeln Baumaschine der Zukunft

Volvo CE und LEGO entwickeln Baumaschine der Zukunft

Volvo Construction Equipment (Volvo CE) und LEGO® Technic Baumaschinenspielzeuge haben sich mit einem Team von Kindern zusammengetan, um eine futuristische, autonome Baumaschine zu entwickeln.

Das Ergebnis: Der LEGO® Technic Volvo Concept Radlader ZEUX, der im August 2018 in den Spielwarenläden erhältlich sein wird, und der digitale Prototyp für eine echte autonome Maschine.

Was im Jahr 2016 als eine unterhaltsame, informelle Teambuilding-Veranstaltung begann, um die Designteams von Volvo CE und LEGO® Technic zu inspirieren, entwickelte sich allmählich zu einer Idee für ein echtes LEGO® Technic-Produkt. Ihr Ziel: Die Entwicklung von Baumaschinen der Zukunft. Inzwischen hat die Zusammenarbeit zu einer Reihe von potenziell revolutionären Patenten geführt.

Konzeptvideo

Dieses Video stellt die Maschine und das Entwicklungsprojekt vor:

Arvid Rinaldo (Brand Communication & Partnerships) bei Volvo CE erklärt, warum es für ihre Designer wichtig ist, mit LEGO® Technic an futuristischen Baumaschinen zu arbeiten:

“Die Zusammenarbeit mit dem LEGO® Technic-Team hat uns in den vergangenen Jahren sehr viel Spaß gemacht. Wir konnten damit Ideen für neuartige Baumaschinen für die Zukunft testen, sowohl in Bezug auf Funktionalität, Maßstab, Design und Interaktion. Dieses Modell mag jetzt futuristisch erscheinen, aber autonome, vernetzte und elektrische Baumaschinen sind inzwischen bereits Realität. Der Volvo Concept Radlader ZEUX ist ein realistischer nächster Schritt in der spannenden Entwicklung unserer Baumaschinen.”

Autonome Rasenmäher und Staubsauger sind bereits ein vertrauter Anblick in Häusern auf der ganzen Welt und gelten allgemein als sicher. Als die ersten selbstfahrenden Autos auf der Straße getestet wurden, drehten sich buchstäblich die Zahnräder in den Köpfen der Designer von Volvo CE in Schweden und beim LEGO® Konzern in Dänemark. Sie wollten neue Wege finden, um die Sicherheit zu erhöhen und der künstlichen Intelligenz in großen Baumaschinen einen menschlicheren Aspekt verleihen.

Kinder treiben Entwicklung voran

Eine aus Kindern bestehende Fokusgruppe half bei der Entstehung des ZEUX. Mit Blick auf frühe Zeichnungen und Modelle gab die Gruppe Feedback, das zur Entwicklung neuer, einzigartiger Funktionen führte. Zwei Hauptmerkmale, für die sich die Gruppe entschied, waren die Pfadfinderdrohne und der verstellbare “Kamera”-Ausleger auf dem Dach des Fahrzeugs, genannt “Eye”. Neben den Pfadfinderdrohnen und eingebauten Sensoren eines echten Modells weist das “Eye” ein neues und einfallsreiches Merkmal auf: Es zeigt genau, wohin die “Aufmerksamkeit” des Fahrzeugs gerichtet ist, d.h. es kann “Blickkontakt” mit Menschen herstellen und deren Anwesenheit erkennen.

“Wenn Sie eine verkehrsreiche Straße überqueren, achten Sie auf Gefahren und versuchen Sie, Augenkontakt mit den Fahrern in Ihrer unmittelbaren Umgebung herzustellen. Hier handelt es sich um eine instinktive Reaktion, die bei der Entscheidung hilft, welches der nächste Schritt sein soll”, so Andrew Woodman, Senior Design Manager bei LEGO® Technic. “Bleibst du lieber stehen oder ist es sicher genug, loszugehen? Normalerweise ist das eine einfache Entscheidung. Bei autonomen Fahrzeugen gibt es diese Interaktion nicht, weil Sie nicht alle Sensoren sehen können, die es ihnen ermöglichen, sich sowohl um stehende als auch um sich bewegende Objekte zu bewegen. Wir können nicht intuitiv verstehen, was der nächste Schritt des Fahrzeugs sein wird, wohin es fährt oder ob es uns gesehen hat. Der Volvo Concept Radlader ZEUX wird zwar nicht auf der Straße fahren, aber er würde mit den Arbeitern auf einer Baustelle interagieren. Wir haben uns deshalb zum Ziel gesetzt, Merkmale und Funktionen zu schaffen, die die Interaktion zwischen Mensch und Maschine so sicher und intuitiv wie möglich machen.”

Gemeinsames Design

Einer der zentralen Designwerte von LEGO® Technic ist das “AFC-Versprechen”. AFC steht für das Bauen mit Authentizität (Authenticity), Funktionalität (Functionality) und Herausforderung (Challenging). Die Modelle müssen ihren echten Ausfertigungen so ähnlich wie möglich sein, Spaß machen und die Spieler dazu inspirieren, neue Bautechniken auszuprobieren. Wie passt also ein futuristisches Modell vor allem in den Bereich Authentizität des Versprechens?

Bei Workshops in Billund, Dänemark, Video-Meetings und durch den Austausch von Konzeptstudien und Skizzenmodellen konnten während des gesamten Entwicklungsprozesses Ideen ausgetauscht und getestet werden. Daraus ergaben sich eine Reihe überaus interessanter Merkmale wie ein ausziehbares Gegengewicht, das Heben und Senken des Fahrwerks, eine 4-Rad-Lenkung und viele andere großartige Ideen, die allen Designwerten entsprechen.

Andrew Woodman: “Volvo CE und die LEGO Group teilen die gleichen Werte, wenn es um unsere Anforderungen an Qualität und Benutzerfreundlichkeit geht. Gleichzeitig überschreiten sie die Grenzen von Kreativität und Funktionalität. Es war außerordentlich motivierend, Volvo CE bei der Entwicklung von möglichen zukünftigen Baumaschinen zu helfen.”

Quelle: Volvo CE and LEGO® Technic

Veröffentlicht von

Peter Becker

Digitalisierungs- und VR-Enthusiast. Mobile Arbeitsmaschinen sind Ingenieurskunst vom Feinsten. Diese zu begleiten, ist für mich immer wieder aufs Neue spannend.

ANZEIGE


Bevorstehende Veranstaltungen

Feb
20
Mi
ganztägig 7. Fachtagung „Hybride und energ... @ Mobima KIT
7. Fachtagung „Hybride und energ... @ Mobima KIT
Feb 20 ganztägig
7. Fachtagung „Hybride und energieeffiziente Antriebe für mobile Arbeitsmaschinen“ @ Mobima KIT
Am 20. Februar 2019 findet in Karlsruhe die 7. Fachtagung „Hybride und energieeffiziente Antriebe für mobile Arbeitsmaschinen“ statt. Der Fokus der kommenden Fachtagung liegt auf der Antriebstechnik im Umfeld von Industrie 4.0 – Digitalisierung, Vernetzung[...]
Mrz
12
Di
ganztägig Antriebstechnisches Kolloquium (... @ Eurogress Aachen
Antriebstechnisches Kolloquium (... @ Eurogress Aachen
Mrz 12 – Mrz 13 ganztägig
Antriebstechnisches Kolloquium (ATK) 2019 @ Eurogress Aachen
Auf dem ATK werden einem fachkundigen Publikum aktuelle Neuentwicklungen und Innovationen auf der System- und Komponentenebene mit Relevanz für die Antriebstechnik präsentiert. Dabei werden messtechnische Untersuchungen sowie Berechnungen und Simulationen vorgestellt. Konzipiert als interdisziplinäre Plattform[...]
Mrz
19
Di
ganztägig @ CCW - Congress Centrum Würzburg
@ CCW - Congress Centrum Würzburg
Mrz 19 – Mrz 20 ganztägig
Der erfolgreiche Kongress zur Getriebeproduktion Getpro wird seit 2007 im zweijährigen Turnus durchgeführt. Über 300 führende Top-Experten und 35 Aussteller aus Industrie und Forschung nutzen ihn zum Wissens- und Erfahrungsaustausch. Seit seiner Gründung hat Getpro[...]

ANZEIGE


ANZEIGE

Aktuelle Ausgabe

Translate »